Mehr Klarheit, mehr Energie – aber WIE anfangen?

So oft lese ich: Das Schwerste ist der Anfang. Mag sein. Vielleicht ist es aber auch das Schwerste, es sich nicht selbst schwer zu reden. Schließlich reden wir über etwas, was wir haben wollen. Kein Zwang. Keine Verpflichtung. Du kannst alles so lassen, wie es ist. Sich für mehr Klarheit und Energie in Deinen Räumen zu entscheiden, ist eine Wahl, die Du ganz und gar freiwillig triffst. Der Weg dahin führt über Ausmisten, Aufräumen und Putzen.

Die Frage ist also: Was bist Du bereit zu tun, um eine Verbesserung Deiner Situation zu erreichen? Was ist Dir die Verschönerung Deiner Wohnung wert? Was hoffst Du, damit zu erreichen? Das liegt noch tiefer. Schau genau hin.

Es erfordert einen gewissen Energieeinsatz, um zu mehr Energie zu kommen. Auch um mehr Klarheit zu gewinnen, braucht es erst einmal ein Minimum an Klarheit. Das klingt im ersten Moment paradox. Wo soll man es bitte hernehmen, genau das ist doch das Problem …!? Die Sehnsucht nach mehr Klarheit und Energie ist wie ein in der Erde ruhendes Samenkorn, das nur darauf wartet, Licht, Luft und Nahrung zu bekommen. Und doch ist es nicht so leicht, sondern fühlt sich vielleicht so an, als müsstest Du Dich selbst aus dem Sumpf ziehen.

Wie findest Du den Anfang?

Früher habe ich diese Frage immer beantwortet, bevor sie überhaupt gestellt wurde, denn ich wusste ja: Jeder stößt in diesem Prozess früher oder später genau auf dieses Paradoxon. Das mache ich mittlerweile nicht mehr, sondern warte ab, bis man von selbst an diesen Punkt gekommen ist. Und dann, erst dann macht die Frage Sinn: Wie sehr willst Du die Veränderung?

Das Geheimnis Nr. 1 des Anfangens liegt in der bewussten Entscheidung, eine Veränderung herbeiführen zu wollen. Klarheit und Energie sind große Ziele, und doch beginnt der Weg dahin mit kleinen Schritten.

Geheimnis Nr. 2 ist Selbstliebe. Selbstliebe ist das, was das Samenkorn „Sehnsucht“ gedeihen lässt.

Denke mal kurz an die Vorher-Nachher-Bilder von neuen Frisuren, neuen Kleidern oder neuer Einrichtung. Stell Dir Deine jetzige Situation vor und dann einen Zustand von Klarheit und Energie. Wie fühlt es sich an? Ist der Unterschied groß genug?

Wenn Du nicht weißt, wo Du anfangen sollst, dann nimm Dir den Ort in Deinem Zuhause vor, an dem Du Dich am meisten aufhältst. Der positive Effekt wird für sich sprechen und Dir gleichzeitig die Energie geben, die Du brauchst um weiterzumachen.

Probiere es.

Fang an.

Jetzt.


Foto: Social Cut via Unsplash